Schale aus Fremdmaterial - 1.4305

 

Als Schalen werden stellenweise auf der Oberfläche haftende lappenartige Gebilde bezeichnet. Meist haben sie nur an einer Stelle Verbindung zum Grundwerkstoff. Schalen können als Vormaterialfehler vom Knüppel oder Block auftreten oder durch örtliche Überwalzung bei der Warmumformung entstehen. In den meisten Fällen kann eine metallografische Schliffuntersuchung Aufschluss über die Herkunft der Schalen geben. Im vorliegenden Fall handelt es sich um einen Fehler vom Vormaterial. Bei dem Schliff wurde ein anderer austenitischer Werkstoff in der Schale gefunden. Die Schale wies keine Sulfide auf, wie es für den Werkstoff 1.4305 kennzeichnend ist.

Walzdraht 21,00 mm rund - lösungsgeglüht , gebeizt

Zurück zu Materialfehler

 

Bilder