Starker Beizangriff - 1.4105

 

Der Korngrenzenangriff tritt bei hochlegierten austenitischen oder ferritischen Chrom und Chrom-Nickel Werkstoffen , unter ungünstigen Bedingungen , beim Beizen auf . Begünstigend für diese Art der Korrosion sind hier in erster Linie Karbidausscheidungen auf den Korngrenzen zu sehen . Wenn das zu beizende Material z.B. schlecht wärmebehandelt wurde , das Beizbad eine nicht geeignete Zusammensetzung aufweist , oder die Beizdauer zu lange war kann der Korngrenzenangriff schnell zu Lochfrass und Narbenbildung führen . Solche Narben bilden sich oft verstärkt an Stellen der Oberfläche mit einer Vorschädigung wie z.B. kleine Walzfehler, Zundergruben oder freigelegte nichtmetallische Einschlüsse.

Walzdraht 10,00 mm rund - lösungsgeglüht , gebeizt

Zurück zu Materialfehler

 

Bilder