Beim Ziehen eingedrücktes Strahlkorn - 1.4301

 

Metallische Strahlmittel finden in den unterschiedlichsten Ausführungen, Zusammensetzungen und Körnungen ihre Anwendung . Ein Anwendungsgebiet ist zum Beispiel das Entfernen von Rost und Zunderschichten bei metallischen Oberflächen . Vielfach wird eine Strahlanlage einer Ziehmaschine direkt vorgeschaltet um auf ein Beizen des Werkstoffs verzichten zu können . Sollten aus irgendeinem Grund , z.B. feuchtgewordenes oder öliges Strahlmittel , einzelne Strahlkörner am Material haften bleiben , so können sie mit in den Ziehstein eingezogen werden und drücken sich in den Ziehwerkstoff ein . Ein Teil dieser eingezogenen Strahlkörner verbleibt als Fremdmaterial in der Materialoberfläche , der größere Teil platzt meist wieder aus und hinterläßt kleine Löcher .

Walzdraht 8,50 mm rund - lösungsgeglüht , gebeizt
anschließend an 8,00 mm gezogen

Zurück zu Materialfehler

 

Bilder