Materialbrüche beim Ziehen - 1.2249

 

Das Drahtmaterial sollte von einer Rundabmessung an eine Sechskantabmessung gezogen werden . Während des Ziehprozesses traten Brüche im Material auf . Eine metallografische Untersuchung zeigte ein Weichglühgefüge mit einem Einformungsgrad von ca. 80 % . Der Anteil an lamellarem Perlit ist als mögliche Ursache für die schlechte Verarbeitbarkeit zu sehen , da hierdurch das Fließverhalten verschlechtert und die Verfestigung erhöht wird .

Walzdraht 17,50 mm rund - GKZ-geglüht , gebeizt
gezogen an 14,50 mm sechskant

Zurück zu Materialfehler

 

Bilder