Grobe Karbide durch Mehrfachglühung - 1.7034

 

Die Ursache für die Bildung grober Karbide, bei Bau- und Werkzeugstählen, ist fast immer eine Glühung mit falschen Wärmebehandlungsparametern. Hier spielen Temperatur und Glühdauer die größte Rolle. Das Ausgangsgefüge vor der Glühe kann sich ebenfalls auf das Ergebnis auswirken. So neigen zum Beispiel Gefüge mit grob lamellarem Perlit eher zur Bildung grober Karbide als bainitische Gefüge oder fein perlitische Gefügezustände. Im folgenden Beispiel ist das Material mehrfach weichgeglüht worden. Die Karbide sind dadurch stark angewachsen, während sich die Anzahl der einzelnen Karbide verringert hat.

Walzdraht 25,00 mm rund - GKZ-geglüht

Zurück zu Materialfehler

 

Bilder